Wolfgang Graf Berghe von Trips

EMOTION IN POLE POSITION

Wolfgang Graf Berghe von Trips -

war auf dem Weg zur Weltmeisterschaft, als er am 10. September 1961 beim Formel 1-Rennen in Monza tödlich verunglückte. In der "VILLA TRIPS" betreibt die von den Eltern gegründete Tripsīsche Sportstiftung ein Museum, das in erster Linie an den unvergessenen Renngrafen erinnert, aber auch die große Zeit der Fangio- und Moss-Ära sowie die rasante Entwicklung des Automobil-Rennsports dokumentiert.

WIR BLÄTTERN ZURÜCK ...

Die große Zeit der Grand Prix -

unser neues Ausstellungsthema im Raum Aintree befaßt sich mit der Zeit vor Einführung der Formel 1-Weltmeisterschaften im Jahre 1950. Auch Sie werden sich der Faszination nicht entziehen können. Nach einem Klick auf die Abbildung erfahren Sie mehr!

Zum 80. Geburtstag am 4. Mai 2008

             
Am 4. Mai 2008 sind 80 Jahre vergangen, seit Wolfgang Alexander Eduard Reichsgraf Berghe von Trips in Köln das Licht de Welt erblickte. Aus Anlaß des 80. Geburtstages ist ein Buch über die Kinder- und Jugendzeit des Geburtstagskindes bis zum Beginn seiner Weltkarriere als Formel 1-Fahrer 1956 erschienen. Mehr zum Buch          
             

Hall of Fame des Deutschen Sports

Große Ehre für Wolfgang Graf Berghe von Trips. Zusammen mit 28 weiteren posthum aufgenommenen und 11 gegenwärtigen Sportlern wurde er in die "Hall of Fame des deutschen Sports", die am 8. Mai 2008 im Berliner Historischen Museum von Bundespräsident Horst Köhler eröffnet wir, aufgenommen. Mehr dazu nach einem Klick hier

Neue Öfnungszeiten ab 1. November

     
  Museum und Café sind nur an Sonn- und Feiertagen von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Für Gruppen und Vereine ab 15 Personen können jedoch auch Termine zu anderen Zeiten vereinbart werden.  
     

... und vorher oder danach im Park-Café

 
 

Was geschah am heutigen Tag vor x-Jahren?

23.05.1848: Geburtstag des Ingenieurs und Flugpioniers Otto Lilienthal (gest. 1896).