Wolfgang Graf Berghe von Trips

Führer durch das Obergeschoß

Im Obergeschoß wird die Geschichte des Automobil-Rennsports dokumentiert. Im Mittelpunkt stehen natürlich Wolfgang Graf Berghe von Trips und seine Weggefährten. Die Namensbezeichnug der Räume steht jeweils im Zusammenhang mit einem besonderen Ereignis.

 

Stationen eines Lebens

Aus Anlaß des 70. Geburtstages von Graf Trips schuf die Kerpener Künstlerin Lisa Joncker 1998 auf Anregung der Stiftung diese Wandinstallation (1,40 m x 2,30 m), bestehend aus zehn Leinwänden. Technik: Acryl/Sand auf Leinen (Blattgold beim Familienwappen). Auf der Tafel oben rechts ist die Kopie des Vertrages mit Enzo Ferrari vom 10. September 1956 (!!) eingearbeitet.