Wolfgang Graf Berghe von Trips

Deutsche Fahrer

In der TCA-Werkstatt...

Graf Trips und Freunde aus der Porsche-Zeit: Huschke von Hanstein (v.l.), Victor Rolff, Richard von Frankenberg und Hans Herrmann

Die "Werkstatt/Box" in der Villa Trips dokumentiert die "Schmiede der deutschen Rennfahrer der Nachkriegszeit". Denn hier findet man den von Graf Trips für den Nachwuchs konstruierten TCA Formel-Junior und auch das Kart, das Wolfgang Graf Berghe von Trips 1960 aus Amerika mitbrachte und das den Anstoss zum Bau der Kart-Bahn in Horrem gab, auf der Rolf Schumacher als Bahnwart seinem 4-jährigen Sohn Michael alle Möglichkeiten bot, sich zum perfekten Fahrer zu entwickeln. Bei den "Rennsportfreunden Graf Berghe von Trips", die in den 70er Jahren die Kart-Bahn von Kerpen-Horrem nach Kerpen-Manheim verlegen mussten, erwarben auch Ralf Schumacher, Heinz-Harald Frentzen und Nick Heidfeld ihr fahrerisches Rüstzeug.

 

Deutsche Fahrer

Holen Sie sich alle WM-Grand Prix Ihres oder Ihrer Fahrer auf Ihren PC und lassen Sie deren Rennen und Erfolge oder Mißerfolge noch einmal in Erinnerung bringen. Klicken Sie in der linken Spalte auf den Namen des Fahrers Ihrer Wahl.